Service

Kalender

Herzlich willkommen bei der Musikschule Landau

Musik ist Emotion, ist Entspannung, ist etwas ganz Besonderes. Das gemeinsame Musizieren bringt Jung und Alt zusammen, verbindet über Sprachgrenzen hinweg und bringt Farbe in den Alltag.

Damit das Musizieren Spaß macht, braucht man qualifizierte Lehrer, welche die Grundlagen vermitteln, motivieren, fordern und fördern. Die Städtische Musikschule Landau a.d.Isar möchte den jungen und junggebliebenen Interessenten den Einstieg in die Welt der Musik erleichtern und sie auf dem Weg zu einem lebenslangen Hobby begleiten.

Viel Freude auf der Homepage und beim Musizieren wünscht Ihnen
            

Heinrich Troiber
Leiter der Musikschule Landau a.d.Isar

  • Das Lehrerkollegium im Schuljahr 2020/21
  • Die Städt. Musikschule ist Mitglied beim VBSM und VdM

Musikschule der Stadt Landau a. d. Isar

Oberer Stadtplatz 1, 94405 Landau a. d. Isar
09951 941-109
09951 941-210
E-Mail senden

Bürozeiten Herr Troiber: Mo.-Fr. 10.00 - 12.00 Uhr
Bürozeiten Verwaltung: Mo.-Fr. 08.00 - 12.00 Uhr, Mo, Di, Do 13.00 - 16.00 Uhr

Aktuelles aus der Musikschule Landau

Neue Leiterin des Kinderchores - Verena Apfelböck verlässt zum Schuljahresende die Musikschule

Zum Ende des Schuljahres verlässt Frau Verena Apfelböck unsere Musikschule. Wir bekommen eine ganz tolle neue Lehrerin für Gesang und Kinderchor an die Musikschule.


Ihr Name ist Andrea Höcht-Willen und sie verfügt bereits über eine langjährige erfolgreiche Berufstätigkeit. Frau Höcht-Willen wird sich beim Tag der offenen Tür den Mitgliedern des Kinderchores, die jetzt schon so lange wegen Corona nicht singen durften, vorstellen. Es besteht hier die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. Auch neue Interessenten sollen zu dem Termin kommen.

Deshalb ergeht die herzliche Einladung am Samstag, 03. Juli um 10.00 Uhr in die Mittelschule zu kommen zu unserem Tag der offenen Tür. Treffpunkt ist die Aula der Mittelschule.


Der Kinderchor ist als Singgruppe ein musikalisches Grundfach an unserer Musikschule. Hierfür wird die jährliche Grundgebühr in Höhe von 267,60 € (monatlich 22,30 €) fällig.
Für Schüler, die bereits die Grundgebühr im Rahmen einer anderen Fachbelegung bezahlen, ist der Kinderchor kostenlos, da die Grundgebühr nur einmal pro Schüler erhoben wird. Für Schüler, die nur im Kinderchor singen wollen wird die halbe Grundgebühr pro Schüler erhoben.
Der Kinderchor der Städtischen Musikschule tritt im Jahresablauf bei den verschiedensten Gelegenheiten auf, z.B. bei Konzerten, Umrahmung von Christkindlmärkten u.v.m.
Der Kinderchor findet für Kinder ab ca. 5 bis 9 Jahren sowie für Kinder ab 10 Jahren statt.  

Tag der offenen Tür der Städtischen Musikschule

Einladung zum „Tag der offenen Tür“ der Städt. Musikschule am Samstag, 03. Juli 2021 von 09.30 bis 12.00 Uhr in der Mittelschule Landau

Anlässlich unseres „Tages der offenen Tür“ öffnen wir unsere Unterrichtsräume. Die Lehrkräfte stehen für Probeunterricht, Information und Beratung zur Verfügung. Anmeldungen für das neue Schuljahr können an diesem Tag erfolgen.

Es wird um eine Voranmeldung gebeten unter 09951/941-108, -/109 oder Musikschule@landau-isar.de In dringenden Fällen unter 0171/2292818 (Musikschulleitung).

Wir würden uns über Ihr Kommen sehr freuen.

Einzelunterricht an der Musikschule wieder in Präsenz möglich

Die Städtische Musikschule teilt mit, dass aufgrund der niedrigen Inzidenzzahl ab kommenden Montag, 07.06. der Musikunterricht wieder in Präsenzform stattfindet. Dies gilt nur für Einzelunterricht. Es gelten die mit den Lehrkräften vereinbarten Unterrichtszeiten. Es gilt ein Mindestabstand von 2 Metern und die Schüler müssen eine FFP2-Maske tragen. Die Ensemblefächer und die musikalischen Grundfächer finden bis auf weiteres nicht statt. Nach derzeitigem Stand ist der Unterricht in Form des Einzelunterrichts bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 erlaubt.

Wir über uns

Als öffentliche Musikschule kann die Städtische Musikschule Landau
  • den Bildungs- und Kulturauftrag in den Vordergrund ihrer Arbeit stellen und ihren Unterricht nach einem konsequenten musikpädagogischen Konzept vom Kindergarten- bis zum Erwachsenenalter gestalten;
  • das Kulturleben in ihrer Kommune regelmäßig, abwechslungsreich und auf Dauer bereichern;
  • den Besuch der Grundstufe als Voraussetzung für die Aufnahme in den Instrumentalbereich anbieten;
  • die Instrumental- und Vokalschüler nach fachlichen Gesichtspunkten bedarfs- und leistungsgerecht dem Gruppen- oder Einzelunterricht zuteilen;
  • eine breite Palette aus Streich-, Zupf-, Blas-, Schlag- und Tasteninstrumenten sowie Gesang mit staatlich geprüften Lehrkräften garantieren;
  • für verschiedene Stilrichtungen und Fachbereiche ständige Ensembles einrichten, die das gemeinschaftliche Singen und Musizieren pflegen;
  • besonders Begabte und Interessierte schwerpunktmäßig und zu erschwinglichen finanziellen Bedingungen fördern;
  • ihre Gebühren- oder Entgeltordnung sozial gestalten, so dass keinem Kind aus rein finanziellen Gründen eine musikalische Ausbildung in der Musikschule verwehrt bleiben muss;
  • staatlich geprüftes Personal mit soliden Arbeitsverhältnissen dauerhaft an sich binden und Schülern wie Eltern die Sicherheit musikpädagogischer Beständigkeit vermitteln;
  • von ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihrem Landkreis nach örtlichen Wünschen und Bedürfnissen gestaltet werden;
Die Bezeichnung „Musikschule“ ist in Bayern geschützt

Für die qualitative Sicherung des Musikschulwesens ist die im Jahr 1984 erlassene Sing- und Musikschulverordnung von entscheidender Bedeutung. Darin hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus vorbildlich festgelegt, unter welchen Voraussetzungen die Bezeichnung Musikschule geführt werden darf. Dies betrifft insbesondere den strukturierten fachlichen Aufbau nach einem konsequenten musikpädagogischen Konzept, das breite Angebot an Instrumental- und Ensembleunterricht, die Beschäftigung von ausreichend qualifizierten musikpädagogischen Fachkräften, geordnete Rechtsverhältnisse für die Beschäftigung des Lehrpersonals und den inneren Betrieb der Musikschule sowie die soziale Gebührengestaltung.
Nur wer die Kriterien der bayerischen Sing- und Musikschulverordnung erfüllt, darf den Namen Musikschule führen.

Alle Lehrkräfte der Städtischen Musikschule Landau sind hervorragend ausgebildet und entsprechend der Bayerischen Musikschulverordnung musikalisch und musikpädagogisch qualifiziert.

Als Mitgliedschule im Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen sind unsere Ziele:
  • Wir wollen Kinder und Jugendliche zu einem lebendigen, persönlichen und ausdrucksvollen Musizieren befähigen und damit den Grund für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik legen.
  • Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, in die Musikschule zu gehen.
  • Wir erfüllen als öffentliche Bildungseinrichtungen die gesellschaftliche Aufgabe der musikalischen Bildung und Nachwuchspflege. Wir wollen auch weiterhin örtlich und regional geprägt sein und uns in das kulturelle Leben unseres Wirkungsbereichs einbringen.
  • Wir wollen auch in Zukunft mit unserer strukturierten Bildungsarbeit einen Beitrag zu sozialen Erziehung und Persönlichkeitsbildung junger Menschen leisten.
  • Wir wollen kulturelle Identität vermitteln und bewahren und Brücken zu Musik anderer Kulturkreise bauen.
Zahlen und Daten

Derzeit werden an der Städtischen Musikschule Landau a.d.Isar ca. 375 Schülerinnen und Schüler von 13 haupt- und nebenberuflichen Lehrkräften in allen gängigen Instrumentalfächern und Gesang unterrichtet.

Den Kindern und Jugendlichen die Liebe zur Musik zu vermitteln und die Freude daran, ein Instrument zu beherrschen, ist den Lehrkräften der Städtischen Musikschule ein großes Bedürfnis.

Jedes Jahr erzielen die Jugendlichen auf regionalen, landes- und bundesweiten Wettbewerben hervorragende Ergebnisse.

Mit zahlreichen Vorspielabenden, Informationsveranstaltungen, Schulkonzerten, musikalische Umrahmungen und sonstigen Festlichkeiten bereichert die Städtische Musikschule das kulturelle Leben in der Stadt Landau a.d.Isar.