Service

Kalender

Neuerscheinung „Industriegeschichte der Stadt Landau a.d.Isar“

Brandneu ist jetzt das Buch „Industriegeschichte der Stadt Landau a.d.Isar“ erschienen.

  • Stadt Landau
  • Aus dem Rathaus

Seit 2018 hat sich Stadtarchivar Manfred Niedl intensiv mit der Industriegeschichte der Stadt Landau beschäftigt, die nun erstmals ausführlich dargestellt wird.

Als sich Grundig 1964 dazu entschied, ein Werk in Landau zu eröffnen, herrschte in der gesamten Region große Freude. Wenige Jahre später hatten fast 1300 Menschen bei dem Hersteller für Unterhaltungselektronik moderne und auskömmlich bezahlte Arbeitsplätze. 1981 war dann die Schließung des Grundig-Werks ein Schock. Immer weniger Menschen können sich an das Schicksal von Grundig in Landau a.d.Isar noch im Detail erinnern. Auch die Geschichte des Dachziegelwerks Möding, von Eicher oder Righi Maschinenbau - einst innovative Unternehmen und bedeutende Arbeitgeber - gerät allmählich in Vergessenheit.

Vielleicht werden beim Lesen des reich bebilderten Buches in einigen früheren Mitarbeitern Erinnerungen wach. Alle anderen können einen Blick in die Zeit werfen, als die Bergstadt vom handwerklich geprägten Zentrum des bäuerlichen Umlandes zum Industriestandort wurde. Beleuchtet wird aber z.B. auch die Entwicklung der größten heutigen Arbeitgeber Landaus, Dräxlmaier, Einhell und Horsch Leeb.

Das Buch hat 119 Seiten mit 10 Kapiteln und kostet 20 €. Herausgeber ist die Stadt Landau a.d.Isar, das Layout gestaltete Pia Wimmer vom Kulturamt. Erhältlich ist es ab sofort im Cactus-Buchladen, Tel.: 09951 6844, Email: info(at)cactus-buchladen.de. Wenn die Museen wieder öffnen dürfen, ist auch ein Verkauf im Museumsshop des Steinzeitmuseums geplant.

Weitere Nachrichten