Service

Kalender

Antigen-Schnellteststation in Landau a.d.Isar

Zur Erweiterung der Testkapazitäten mit Antigen-Schnelltests.

  • Amtliche Bekanntmachung
  • Stadt Landau

Die Antigen-Schnellteststation in Landau a.d.Isar befindet sich im ehemaligen Krankenschwesternflügel neben dem Seniorenheim der Heiliggeist-Bürgerspital-Stiftung in der Dr.-Godron-Str. 14 in 94405 Landau a.d.Isar. Der Eingang befindet sich auf der südlichen Seite des Flügels (straßenabgewandte Seite des Hauses). Ein Zugang über den Haupteingang des Altenheims ist nicht möglich!

Parkmöglichkeiten finden Sie beim Mehrgenerationenpark in der Einmündung Dr.-Godron-Str. zum Schneiderberg. Einen Lageplan mit Eingang und Parkmöglichkeiten finden Sie ganz unten auf dieser Seite. Der Eingang ist vor Ort ebenfalls ausgeschildert.

Die Anmeldung für den Antigen-Schnelltest erfolgt unter www.coronatest-dgf.de oder www.coronatest-dingolfing.de.

Sollten Nachfragen an die durchführende Firma, die AICHER GROUP, bezüglich des Antigen-Schnelltests oder der Terminanmeldung auftauchen, ist dies nur unter folgender Rufnummer möglich: 089 19 777

Neue Regelungen ab 11.10.2021

Mit der Neufassung der Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis wird unter anderem die geplante Abschaffung der kostenfreien Bürgertests für alle umgesetzt. Dies betrifft auch die Teststationen im Landkreis. Im Folgenden wird über die konkreten Änderungen informiert.


Die wichtigsten Punkte sind:
- Die kostenlosen Bürgertestungen per Antigenschnelltest des Bundes und die kostenlosen PCR-Tests im Wege der bayerischen Jedermann-Testungen werden zum 11. Oktober abgeschafft. Für ausgewählte Personengruppen bleiben kostenfreie Testmöglichkeiten bestehen.
- Diese Personengruppen müssen ihren Anspruch nachweisen.

Folgende Personen haben auch nach dem Ende der allgemeinen Bürgertestung am 11. Oktober die Möglichkeit, sich mindestens einmal die Woche kostenlos mit einem Schnelltest testen zu lassen:
• Personen, die zum Zeitpunkt der Testung noch keine 18 Jahre alt sind (bis 31.12.2021)
• Personen, die erst in den letzten drei Monaten vor der Testung zwölf Jahre alt geworden sind (kostenloser Schnelltest)
• Personen bei Ausbruchsgeschehen (PCR- und Schnelltest kostenlos)
• Bewohner von Einrichtungen (PCR- und Schnelltest kostenlos)
• Beschäftigte von Pflege- und Behinderteneinrichtungen (PCR- und Schnelltest kostenlos; Nachweis: Arbeitgeberbestätigung)
• Schnupfenkinder (Schnelltest kostenlos)
• Kontaktpersonen (PCR- und Schnelltest kostenlos)
• Warnhinweis über die Corona-Warn-App (Schnelltest und PCR-Test kostenfrei)
• Personen, denen ein positiver Schnelltest vorliegt (PCR-Test kostenfrei)
• Personen, die wegen eines medizinischen Grundes zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können (Schnelltest kostenlos; Nachweis: Attest des Arztes)
• Besucher von Pflege- und Behinderteneinrichtungen (Schnelltest kostenlos; Nachweis: Bestätigung der Einrichtung)
• Dies gilt auch bei einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, da die Ständige Impfkommission für diesen Zeitraum bislang keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen hat. Die kostenlose Testmöglichkeit besteht auch dann, wenn wegen einer medizinischen Kontraindikation eine Impfung in den letzten drei Monaten vor der Testung nicht möglich war (Schnelltest kostenlos)
• Vormals Schwangere bzw. Stillende haben bis zum 10. Dezember 2021 einen Anspruch auf kostenlose Testung (Schnelltest kostenlos; Nachweis: Mutterpass)
• Personen, die sich wegen einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 selbst in Absonderung begeben mussten, können sich kostenlos testen lassen, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist (PCR- und Schnelltest kostenlos)
• Bis zum 31. Dezember 2021 können sich alle, die zum Zeitpunkt der Testung noch minderjährig sind, kostenlos testen lassen. Das Gleiche gilt auch für Schwangere. Zwar besteht für diese Personen seit August bzw. September 2021 eine generelle Impfempfehlung der ständigen Impfkommission. Um diesen Personen ausreichend Zeit zu gewähren, sich über die bestehenden Impfangebote zu informieren und einen vollständigen Impfschutz zu erlangen, haben sie bis Ende des Jahres weiterhin einen Anspruch auf kostenlose Testung (Schnelltest kostenlos)
• Studenten nach Vereinbarung der Hochschule mit lokalen Testzentren (Schnelltest kostenlos; Nachweis: Studienbescheinigung)
• Auch Studierende aus dem Ausland, die sich für ein Studium in Deutschland aufhalten und mit in Deutschland nicht anerkannten Impfstoffen geimpft wurden, können sich bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos per Schnelltest testen lassen (Schnelltest kostenlos)
• Außerdem können Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben, sich kostenlos mittels Schnelltest testen lassen (Schnelltest kostenlos; Nachweis: Teilnehmernachweis)

Auch ab dem 11. Oktober wird es weiterhin auch für alle anderen Bürgerinnen und Bürger Möglichkeiten zur Testung auf das Coronavirus geben. Diese werden jedoch in der Regel kostenpflichtig sein. Um die Kreisverwaltungsbehörden zu entlasten, sieht der Bund diese kostenpflichtigen Tests nicht in den lokalen Testzentren vor. Die lokalen Testzentren werden dadurch nicht mit der Einführung zusätzlicher Kassen- und Abrechnungsprozesse belastet. Auch aus wettbewerbs- und abgabenrechtlichen Gründen wird von einem Angebot kostenpflichtiger Tests in lokalen Testzentren der Landkreise und Städte abgesehen.

 

Die Teststationen des Landkreises sind ab 11. Oktober wie folgt geöffnet:

- PCR-Teststation (Industriestr., Dingolfing):
Montag bis Freitag: 12 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 16 Uhr
Sonntag: geschlossen

- Schnellteststation Dingolfing (Auenweg 10, Dingolfing):
Montag bis Freitag: 7 bis 12 Uhr
Samstag,Sonntag: 10 bis 16 Uhr

- Schnellteststation Landau (Dr.-Godron-Str. 12, Landau):
Montag bis Freitag: 14 bis 19 Uhr
Samstag, Sonntag: 10 bis 16 Uhr

Sobald bekannt ist, welche privaten Anbieter im Landkreis Tests anbieten, wird dies bekanntgegeben.

Die Anmeldung erfolgt weiterhin unter www.coronatest-dgf.de oder www.coronatest-dingolfing.de.

Landrat Werner Bumeder bedankt sich in diesem Zusammenhang bei den Bürgermeistern und den Gemeindeverwaltungen, ohne deren Hilfe der Aufbau der Testinfrastruktur im Landkreis nicht möglich gewesen wäre: „Ich bin froh, dass wir auf kommunaler Ebene so gut miteinander kooperiert haben, um damals innerhalb kürzester Zeit diese großflächige Testinfrastruktur aufbauen zu können.“

Als zusätzliches Angebot bietet das BRK Dingolfing-Landau ab 11. Oktober in seinen beiden Rotkreuzhäusern in Dingolfing und Landau zu den üblichen Öffnungszeiten kostenpflichtige Tests nach vorheriger telefonischer Vereinbarung an. Genauere Infos sind direkt beim BRK zu erfragen.


Weitere Teststationen im Landkreis finden sie hier.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/buergerservice/coronavirus/
Hier finden Sie Infos zum Thema positiver Schnelltest.

Weitere Nachrichten