Service

Kalender

Sparkassenbuberl, Kuhhandel und Märchenkönig - AUSGEBUCHT

  • Treffpunkt am Marienbrunnen vorm Rathaus

Landauer Brunnen und Skulpturen und deren Schöpfer

 

Warum die Landauer Bildhauerin Rose von Ranson ihren Mädchennamen behalten konnte, lange bevor dies nach dem Gesetz möglich war, oder warum der Knabe mit der Vase im Landauer Stadtpark „Sparkassenbuberl“ genannt wird, berichtet Stadtarchivar Manfred Niedl bei einem 1 ½-stündigen Rundgang.

An den Ort der Viehmärkte erinnert seit 2016 die Skulpturengruppe „Kuhhandel“.

Der Ludwigsbrunnen mit einer Büste des Märchenkönigs Ludwig II. musste 1958 weichen.

Dem Marienbrunnen, vermeintlich Dreckfänger und Verkehrshindernis, blieb dieses Schicksal nach dem 2. Weltkrieg nur durch die Fürsprache einer Gruppe von Landauer Frauen erspart.

Wer in der guten alten Zeit Durst und kein Geld für Bier hatte, der wurde an die „Wirtin von Brunn“ verwiesen – schließlich dienten Brunnen einst vor allem der Wasserversorgung, nicht der Zierde.

Treffpunkt für die kostenlose Führung am Montag, 13. 7., um 18:30 Uhr ist der Marienbrunnen vor dem Rathaus.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Anmeldungen nimmt das Kulturamt entgegen, Tel. 09951 941 116


AUSGEBUCHT - Zusatztermin 14.07.

 

Veranstalter
Stadt Landau a.d.Isar
Veranstaltungsort
Treffpunkt am Marienbrunnen vorm Rathaus
Alle Veranstaltungen zu Kalender hinzufügen